Nov26

The White Chamber Lösung

Kategorien // Tipps und Tricks

Studio Trophis
The WHITE CHAMBER-Lösung ©

(c) its4free.de

Wie viele Spiele beginnt auch „the White Chamber“ mit der Frage, wer bin ich und wenn schon, dann auch wo bin ich. Um die Fragen zu beantworten, müssen wir erstmal aus dem Raum herauskommen. Also: Unter dem Panel (rechts) die Kabel verbinden, dann dreimal das Panel benutzen:

„Do you know where you are“ mit NO beantworten
“Do you regret” mit NO beantworten
“Are you ready” mit YES beantworten.
…und durch die Türe hinausgehen.
+--------------+
|              |
| Anfangsraum  |
|              |
+--------------+
      |
+--------------+    +--------------+    +---------------+
|              |    |              |    |               |
| Technikraum  |----| Kontrollraum |----| Aufenthalts-  |
|              |    |              |    | raum          |
+--------------+    +--------------+    +---------------+

Wir sind nun im Kontrollraum. Von dort aus geht es erstmal in den Aufenthaltsraum, wo wir uns die Jacke, die an dem Zaun hängt ein wenig genauer anschauen. Siehe da: Eine leere ID Karte und ein kleiner Schlüssel kommen zum Vorschein.
Damit bewaffnet gehen wir in den Technikraum. Über der Türe ist eine Backup-Einheit. Die schauen wir uns ein wenig genauer an und stecken den Schlüssel in das Loch mit der Aufschrift „Station Rotation“.
Jetzt wo die Station ein wenig Backup-Elektrizität hat um sich zu drehen, begeben wir uns in den Kontrollraum, an die Console. Die Console einschalten und die Station so lange drehen, bis die Solarzellen auf die Sonne ausgerichtet sind. Et Voila: Nun ist der Strom für die ganze Station wieder da.
Am Wall Panel, links neben der Türe fahren wir nun ein Stockwerk tiefer zur Station, dafür muss man vorher noch den „Saftey Lock“ drücken.
+--------------+
| |
| Küche |
| |
+--------------+
|
+--------------+ +--------------+ +---------------+
| | | | | |
| Schlafraum |----| Durchgangs- |----| Labor |
| | | raum | | |
+--------------+ +--------------+ +---------------+
|
|
+--------------+ +--------------+ +---------------+
| | | | | |
| Technikraum |----| Kontrollraum |----| Aufenthalts- |
| | | | | raum |
+--------------+ +--------------+ +---------------+
Im Durchgangsraum (mir viel kein besserer Name ein) öffnet man das Cupboard rechts und nimmt den Arm und die VideoDisc an sich. In der Mitte des Raumes ist der Boden zu öffnen, indem man mit einem Klick auf den Knopf rechts ein Tisch mit einem Computer herausfahren lässt. An dem Videocomputer schauen wir uns die Disc einmal an.

Im Cupboard Links finden wir eine Dose Cola (oder so) und eine Metallbox die wir erstmal mitnehmen. Ebenfalls Links neben der Tür zum Schlafraum gibt es einen Feuerlöscher, den wir uns natürlich auch gleich unter den Nagel reißen.

Dann geht es in die Küche, wo wir die Axt nehmen, die neben dem Fahrstuhl in die Bedienung gerammt wurde.

Anschließend geht es in den Schlafraum, wo wir uns den Spiegel schnappen und einmal durch die Linke Tür gehen. Huch. Wo sind wir denn nun? Egal, wir verlassen den Strand wieder und gehen noch einmal durch die Tür. Hups, das wäre fast schief gegangen, aber zum Glück haben wir es ja überlebt.
Irgendetwas hat sich jedoch im Schlafraum verändert, oder? Da liegt in dem zweiten Bett von Links auf einmal ein Tuch, das wir mitnehmen.

Haben wir alles, geht es erstmal zurück in den Kontrollraum, wo uns eine seltsame Kreatur auflauert. Einmal zu nahe rangehen und schon werden wir ermordet. Macht nix. Kurze Zeit später erwachen wir im Schlafraum, wo wir nun eine Notiz und eine weitere VideoDisc finden.
Die VideoDisc schieben wir wieder in den Projektor und erfahren ein wenig mehr über die Raumstation und ihre ehemaligen Bewohner.
Auch die Notiz betrachten wir uns einmal genauer: “Patience While You Grill Bacon Rind“
Hmmm… alle Anfangsbuchstaben sind große geschrieben. PWYGBR…
Ab in den Technikraum und dort den Rechten Computer eingeschaltet, finden wir heraus, dass dieser zum Ansteuern von Androiden gerne eine Farbcode haben möchte. PWYGBR???
P =Purple =Violet
W =White =Weiss
Y =Yellow =Gelb
G =Green =Grün
B =Blue =Blau
R =Red =Rot

Sehr gut soweit !!!
Den Roboter steuern wir mit den Cursortasten (Pfeiltasten) zu der rechten Tür, worauf dieser im All verschwindet und somit auch gleich das Feuer im Labor löscht.

Auf geht es ins Labor. In dem Schrank rechts am Eingang finden wir einen Umschlag mit einer Videokassette drin. Hmm. In der Küche steht ein Videoplayer, also ab und hin. Doch der Weg ist auf einmal versperrt.
Also folgen wir erst einmal den Weg durch die Folterräume. Am Ende stehen wir wieder im Kontrollraum, wo sich nun ein dicker fetter Spalt gebildet hat…. Egal…. Ab in den Technikraum.
Ganz links steckt ein Körper in einer Röhre. Kein Problem. Daneben ist ein Panel, das wir betätigen. Daraufhin verschwindet der Körper und ihr hört einen Rumms. Neben der Backup Unit wackeln die Kabel…also rausziehen und einsammeln, was dort herauskommt. Zur Verstärkung nehmen wir dazu die Axt.
Nun haben wir schon zwei Arme (wie Morbide).

Aber eigentlich wollten wir doch in die Küche und den Videoplayer ausprobieren. Nun da alles wieder normal ist auf der Station gehen wir dort also hin und schieben die Videokassette in den Recorder. Schon wieder geht irgendetwas wahnsinnig schief.
Wir befinden uns gefesselt und geknebelt auf dem Küchentisch wieder. Zum Glück liegt neben uns eine Waffe, die wir auf den Videoplayer werfen. Puh.,.. alles wieder normal. Neben den Tisch stehen jetzt allerdings Batterien, die wir natürlich einsacken. Außerdem liegt auf dem Tisch, neben der Tafel nun ein Sample Unit, dass wir uns mit dem Gerät darüber einmal etwas genauer ansehen.
OK Cool. Jetzt habe wir DNA vom Professor und eine unbeschrieben DNA Karte. Also zurück in den Technikraum und dort die Karte beschreiben, mit dem Gerät Links Oben.

Aber zuvor befindet plötzlich ein Kühlschrank in der Mitte des Durchgangszimmers. Um nichts zu doll zu zerstören, benutzen wir erstmal den Switch um den Videoplayer erscheinen zu lassen. Leider erscheint dieser nicht, sondern eine Art schwarzes Loch. Jetzt noch den Kühlschrank mit Hilfe der Axt von der Kette befreien und den Torso einsammeln, der aus dem Kühlschrank herausfällt. Nun haben wir noch ein weiteres Stück für unseren Zombie.

Doch vorerst gehen wir in den Technikraum um die DANN Karte mit dem Sequenzer zu beschreiben, s.o.
Na super. Mit dieser Karte können wir endlich in den Aufenthaltsraum hinein. Also gehen wir mal hin und schauen uns ein wenig um.
Gleich neben der Türe finden wir ein Fass mit einem Explosiven Stoff drin, dass wir mitnehmen. Nun gehen wir weiter, öffnen die Türe zum Kühlraum und gehen unerschrocken an die Truhe um sie zu öffnen. Den Mann, den wir dort vorfinden brauchen wir nur einmal anzufassen und schon wieder verwandelt sich alles ins rote.
An der Wand hängt ein Bein, das wir mit Hilfe der Axt einstecken.

Jetzt geht es wieder ins Labor. Mit Hilfe des Lasers neben den Bett können wir die Metallbox aufbekommen. Aber dafür fehlt es noch an ein wenig Power. Unter dem Laser ist die Powereinheit, der wir die Batterien geben. (Erst öffnen, dann die Batterien hinein tun)
In der Box finden wir Augen… toll. Damit ist unser Zombie so gut wie komplett und wir legen erstmal alle Teile, die wir schon haben in das Bett im Labor.

Hmmm… der Kopf fehlt noch. Vielleicht schauen wir einmal im Schlafraum nach und versuchen den Knopf an der Dusche zu drücken. Damit hätten wir alles, was man für einen Zombie benötigt. Also, legen wir die letzten Teile auch noch aufs Bett…… und…… UND…..
Es passiert rein gar nichts. Naja.

Widmen wir uns derweil einem kleinen anderen Problem. Der Fahrstuhl in der Küche geht nicht. Kann man nix machen. Und die Türe daneben scheint fest versiegelt zu sein. Fest versiegelt? Wir haben doch noch das Fass mit Explosionsgefahr, das wir einmal vor die Tür postieren.
Bei dem Gerät, welches uns die VideoDiscs abspielen lässt, deponieren wir den Spiegel. Dann geht es ins Labor und wir schalten einmal den Laser ein…und…. KAWUMM… Tür offen, Problem gelöst. Und einfach mal nachschauen, was in dem Raum ist.

Ein Grinder und ein Ventilatorschacht, den wir nicht öffnen können. Blöde, aber egal, gehen wir doch lieber noch mal schauen, wie es unserem Zombie mittlerweile geht.
Huch, der Zombie ist weg. Aber keine Bange, er steckt nur in der Quarantänestation. Also versuchen wir einmal ihn uns ein wenig näher anzuschauen.
Verdammt blöde gelaufen. Nun sitzen wir in der Station fest. Hinter uns ist ein wenig Schmutz, den wir uns auch ansehen. „Do you want to leave“…. Bei Nein, ist das Spiel gelaufen (quasi beendet)… bei Ja kommen zur zweiten Frage, die wir ebenfalls mit Ja beantworten. Dann kommen wir wieder heraus. Vorher nehmen wir natürlich noch die Videodisc mit, die auf dem Tisch liegt.
Die Disc schauen wir uns im Durchgangsraum wieder einmal an und erfahren was alles tragisches auf der Station passiert ist.
Nachdem wir die Disc gesehen haben, folgen wir den Blutspuren auf dem Boden, bis in den Raum hinter der Küche. Das Luftrohr ist nun geöffnet und wir kriechen hinein.

Nun sind wir endlich in dem Raum der Räume. Im White Chamber. Wir schauen uns das Artefakt und den Körper ein wenig genauer an und Erfahren letztendlich was hier passiert ist und wer wir und alle anderen sind. Bzw. waren.

Auf dem Weg zur Fluchtkapsel können wir noch einmal alle Räume abgehen und erfahren so, wer wen wann umgebracht hat. Die Raumkapsel befindet sich übrigens im Aufenthaltsraum. Einsteigen, weg fliegen, fertig,

…ODER?

Bitte Kommentar schreiben

Sie kommentieren als Gast.